fbpx

Können Antibiotika Blasenentzündung heilen?

Bei einer Blasenentzündung wird nach einem Urintest vom Allgemeinarzt oder Urologen in der Regel rasch ein Antibiotikum verschrieben, sofern Bakterien im Urin nachgewiesen werden. Kommt die Patientin immer wieder mit Blasenentzündung zum Arzt, so wird ihr meist auch jedes Mal erneut ein Antibiotikum verschrieben. Doch können Antibiotika Blasenentzündung wirklich heilen?

Der Begriff „Antibiotikum“ bedeutet wortwörtlich „gegen Leben“. So tötet das Antibiotikum unliebsame Bakterienstämme wie Escherichia Coli (E.coli) ab, ein Darmbakterium, das durch Geschlechtsverkehr oder mangelnde Hygiene leicht in die Harnröhre eingerieben wird und hierdurch in die Blase gelangt. Die Antibiotikatherapie bewirkt, dass die Entzündung, und mit ihr die Schmerzen, meist innerhalb weniger Tage abklingt.

Das Problem ist, dass Antibiotika nicht nur die in der Blase unerwünschten Bakterien abtöten, sondern auch die Menge an nützlichen Bakterien im Verdauungstrakt dramatisch reduzieren. Im Darm leben über 500 unterschiedliche nützliche Bakterienkulturen, die gemeinsam krankheitserregende Mikroben zerstören und gleichzeitig schädliche Chemikalien neutralisieren, von denen sich der Körper zu befreien sucht. Wenn die Anzahl nützlicher Bakterien stark reduziert wird, kann dies zu einer entsprechend starken Vermehrung schädlicher Pilze und Bakterien führen, welche die Gesundheit beeinträchtigen können. Die nützlichen Bakterien sind auch ein wichtiger Teil des Immunsystems, und obwohl man durch den Gebrauch von Antibiotika eine Infektion in den Griff bekommen kann, schwächen sie den Rest des Körpers und können hierdurch großen Schaden anrichten.

Hierdurch können Antibiotika Blasenentzündung langfristig sogar verschlimmern.

  • Antibiotika zerstören die Darmflora
  • Antibiotika schwächen das Immunsystem
  • Antibiotika werden heutzutage viel zu oft verschrieben
  • Antibiotika wirken aufgrund von Resistenzen häufig nicht mehr, und fördern die Entstehung resistenter „Super-Bugs“ – ein echtes Gesundheitsrisiko. Jährlich infizieren sich in den USA etwa 2 Millionen Menschen mit solchen Superbugs.
  • Antibiotika stehen aufgrund des übermäßigen Gebrauchs und der folgenden Resistenzbildung, wenn sie wirklich benötigt werden, oft nicht mehr zur Verfügung, so z.B. bei einer lebensbedrohlichen Niereninfektion
  • Antibiotika werden von den Patientinnen oft nicht richtig eingenommen, wodurch die gewünschte Wirkung nicht erzielt wird und die nächste Blasenentzündung schnell wieder da ist

All diese Punkte sprechen dafür, dass der Gebrauch von Antibiotika Blasenentzündung langfristig fördert! Denn nur mit einer intakten Gesamtgesundheit des Körpers stehen die Chancen gut, ihn langfristig robust gegen Harnwegsinfekte zu machen.

Blasenentzündung heilen Buch

Wann helfen Antibiotika, Blasenentzündung zu heilen?

Von wirklicher Heilung kann man bei Antibiotika nicht sprechen, doch können sie in manchen Fällen weniger problematisch oder auch sinnvoll sein:

  • wenn die Blasenentzündung zum ersten Mal oder nur sehr selten auftritt (hier muss man dann darauf achten, die Einnahmeempfehlung streng einzuhalten, die Darmflora anschliessend wieder aufzubauen und das Immunsystem zu stärken)
  • im Falle einer Niereninfektion, da diese sehr ernst zu nehmen ist und im schlimmsten Fall tödlich enden kann


Bei unkomplizierten Harnwegsinfekten ist es gut zu wissen, dass viele Lebensmittel und Heilpflanzen ebenfalls eine antibiotische Wirkung besitzen. So z.B. Zwiebeln und Knoblauch, Manuka Honig oder Senföle.

Gerade die Traditionell Chinesische Medizin (TCM) bietet einige pflanzliche Rezepturen, die antibiotisch wirken, die Krankheitsursache auflösen und den Körper gleichzeitig insgesamt stärken, anstatt ihn zu schwächen.

Antibiotika können hierdurch für wirklich gravierende Fälle aufgehoben werden, in denen eine Infektion lebensbedrohlich und die Antibiotikagabe unumgänglich wird!


*Hinweis: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich keine Medizinerin bin, sondern aufgrund meiner eigenen Geschichte auf die Suche nach natürlichen Lösungsansätzen für Blasenentzündungen gegangen bin, über die ich hier berichte. Dieser Blog dient reinen Informationszwecken und kann eine ärztliche Behandlung nicht ersetzen. Die hier veröffentlichten Informationen dürfen keinesfalls als Empfehlung zur Selbstmedikation verstanden werden. Bei ernsthaften gesundheitlichen Beschwerden sollte unbedingt einen Arzt oder Heilpraktiker zurate gezogen werden. *

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.