fbpx
blasenentzuendungheilen angocin meerrettich senföl senföle senfoele kapuzinerkresse

Blasenentzündung: Senföle wirken antibakteriell und anti-entzündlich

Früher hatten Hausärzte viel Erfahrung mit pflanzlichen Arzneimitteln. So kamen bei Blasenentzündung Senföle häufig zur Anwendung. Dieses Wissen ist mit dem Aufstieg von Antibiotika in den letzten 30 Jahren zunehmend in Vergessenheit geraten. Aufgrund immer häufiger werdenden Antibiotikaresistenzen und problematischer Nebenwirkungen erfahren pflanzliche Arzneimittel in jüngster Zeit eine Renaissance.

Wie das Kontinenz- und Beckenbodenzentrums am Universitätsklinikum der Universität Bonn in einer Pressemitteilung herausgab, stellen Senföle bei Harnwegsinfekten eine wirksame Alternative zu Antibiotika dar. Die Senföle werden in Meerrettich, Brunnenkresse und Kapuzinerkresse natürlich gebildet. Die Kombination der in diesen Pflanzen gebildeten Senföle entfaltet bei akuten Blasenentzündungen und Atemwegsinfekten eine antibakterielle Wirkung. Die Senföle hemmen die Vermehrung von Bakterien und Viren und wirken direkt an den Infektionsherden Nieren und Lungen.

Die Senföle werden in der biologisch aktiven Form unter anderem über die ableitenden Harnwege ausgeschieden, wo sie die häufigsten bakteriellen Erreger eines Harnwegsinfekts bekämpfen. Neben ihrer antibakteriellen Eigenschaft wirken die Pflanzenstoffe auch antientzündlich. Hierdurch werden die durch den Entzündungsprozess verursachten Beschwerden gelindert.

Ein großer Vorteil der Anwendung von Senfölen ist, dass diese im Gegensatz zu Antibiotika gut verträglich sind keine Resistenzentwicklung zu erwarten ist. Zudem wirken Senföle vorbeugend und verursachen keine riskanten Nebenwirkungen, die oft eine Folge von Antibiotikagaben sind.

Blasenentzündung heilen Buch

Sofern es sich um einen unkomplizierten Harnwegsinfekt ohne Fieber handelt und die Nieren nicht angegriffen sind, rät die Neuro-Urologin Prof. Dr. Ruth Kirschner-Hermanns vom Universitätsklinikum Bonn ihren Patienten, die Blasenentzündung zunächst mit den pflanzlichen Präparaten zu behandeln. Das Abklingen der Entzündung kann zwar etwas länger dauern, doch wird dafür die chemische Keule vermieden der Darm nicht angegriffen. Da dieser einen Großteil des Immunsystem beherbergt, ist die Darmgesundheit essentiell für die Vorbeugung weiterer Infekte.

blasenentzuendungheilen angocin meerrettich senföl senföle senfoele kapuzinerkresse

Die Senföle aus Meerrettichwurzel und Kapuzinerkresse sind in konzentrierter und kombinierter Form in frei verkäuflichen Arzneimitteln wie beispielsweise Angocin® Anti-Infekt N in der Apotheke oder im Internet erhältlich. Dieses liefert diese wirksamen Senföle in hoch dosierter Form und bietet damit eine effektive und sanfte Behandlungsmöglichkeit unkomplizierter Harnwegsinfekte. Um bei Blasenentzündung Senföle anzuwenden, werden diese oral in Tablettenform eingenommen und über den Magen-Darm-Trakt resorbiert.

In den Heilpflanzen sind Senföle in einer inaktiven, stabilen Form enthalten, die als Senfölglycoside oder Glucosinolate bezeichnet werden. Nach der oralen Einnahme werden aus dieser inaktiven Form durch Umwandlung mittels eines in der Kapuzinerkresse und im Meerrettich enthaltenen Pflanzenstoffes namens Myrosinase im Magen Senföle (Isothiocyanate) freigesetzt. Diese sind die eigentlichen antimikrobiell aktiven Wirkstoffe. Im oberen Darmabschnitt werden die Senföle dann schnell und vollständig resorbiert und in die Blutbahn aufgenommen. Auf diesem Wege gelangen die Senföle dann letztendlich zu den Ausscheidungsorganen wie Harnblase oder Lunge, reichern sich dort an und entfalten ihre antibakterielle und antivirale Wirkung.

Da die Senföle bereits im oberen Darmabschnitt aufgenommen werden bleiben weiter unten liegende Darmregionen unbeeinflusst. Hierdurch werden – anders als bei Antibiotika – die dort natürlich vorkommenden und für unsere Verdauung und ein funktionierendes Immunsystem dringend notwendigen Darmbakterien nicht angegriffen.

Angocin® Anti-Infekt N kann zur Behandlung und Vorbeugung von Blasenentzündungen beispielsweise hier bestellt werden.


*Hinweis: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich keine Medizinerin bin, sondern aufgrund meiner eigenen Geschichte auf die Suche nach natürlichen Lösungsansätzen für Blasenentzündungen gegangen bin, über die ich hier berichte. Dieser Blog dient reinen Informationszwecken und kann eine ärztliche Behandlung nicht ersetzen. Die hier veröffentlichten Informationen dürfen keinesfalls als Empfehlung zur Selbstmedikation verstanden werden. Bei ernsthaften gesundheitlichen Beschwerden sollte unbedingt einen Arzt oder Heilpraktiker zurate gezogen werden. *

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.