fbpx
tcm kräutertee bei blasenentzündung forsythiae fructus blasenentzuendungheilen

TCM Kräutertee bei Blasenentzündung

Mit Hilfe von Akupunktur und TCM Kräutertee bei Blasenentzündung kann die Traditionell Chinesische Medizin große Erfolge erzielen. Um einen Eindruck über ihre Wirkungsweise zu gewinnen, werden in diesem Blogartikel einige Heilpflanzen vorgestellt, die zu einer wirkungsvollen Teemischung gegen Blasenentzündung kombiniert werden können. Die individuelle Rezeptur erstellt immer ein kompetenter Heilpraktiker entsprechend dem jeweiligen Krankheitsbild.

Die „Feuchte Hitze“ ist ein Zustand, der im Verständnis der TCM oft mit Entzündungen in Zusammenhang gebracht wird. Dementsprechend ist die Wirkung vieler der Arzneien darauf zurückzuführen, dass sie Feuchtigkeit und Hitze ausleiten.

forsythie blasenentzuendungheilen blasenentzündung cystitis harnwegsinfekt tcm kräutertee bei blasenentzündung

ZHI ZI – 栀子 – GARDENIAE FRUCTUS

Die Gardenie ist eine der wichtigsten Arzneien der Traditionellen Chinesischen Medizin. Ihre Früchte werden verwendet, um bei entzündeten Augen Feuer zu ersticken, hohes Fieber zu senken oder Hepatitis zu behandeln. Sie werden zur Behandlung von „üblem Qi in den fünf inneren Organen“ und der „Trinkernase“ empfohlen. Die rohen Früchte finden bei Hitze und Feuchte Verwendung, während sie bei Hitze im Blut angeröstet und zur Verbesserung der blutstillenden Wirkung verkohlt werden.

Funktionskreisbezug:
Dreifacherwärmer, Magen, Leber, Gallenblase, Herz, Lunge

Wirkungsweise:
antibakteriell, antimykotisch, beruhigend, Parasiten bekämpfend, blutdrucksenkend, galletreibend, abführend, desinfiziernd, entgiftend

Traditionelle Verwendung (Auszug):
Beseitigen feuchter Hitze, Ableiten von Hitze und Feuergiften aus dem Blut, bei rötlichem Urin, Harnverhaltung, Harnträufeln mit schmerzhaftem Wasserlassen sowie vermehrten roten Blutkörperchen im Urin (Hämaturie); Anwendung bei hohem Fieber und bei Gelbsucht (Ikterus)

LIAN QIAO – 连翘 – FORSYTHIAE FRUCTUS

Die zu Ostern gelb blühende Forsythie ist auch in Deutschland ein vertrauter Anblick. In China wurden die Forsythienfrüchte bereits ca. 2500 v. Chr. von Shen Nong gegen „böse Wunden, Kröpfe und Geschwülste“ empfohlen.

Funktionskreisbezug:
Lunge, Herz, Leber, Gallenblase

Wirkungsweise:
antibakteriell, bekämpft Parasiten, wirkt gegen Brechreiz und Erbrechen

Traditionelle Verwendung (Auszug):
Ausleitung von Hitze und Feuergiften; Vertreiben von Wind-Hitze; Auflösung von Knötchen und Schwellungen.

FU LING – 茯苓 – PORIAE SCLEROTIUM COCOS ALBAE

Der Kokospilz ist unter den zahlreichen in der TCM verwendeten Pilzen ein besonders wirksames harntreibendes Mittel (Diuretikum). Während die braune Haut ausschließlich als Diuretikum eingesetzt wird, wird der zentrale Teil des Sklerotiums zur Beruhigung und Stärkung des Herzens verwendet. In der TCM wird Fu Ling in erster Linie zur Ausscheidung von Flüssigkeiten und zur Umwandlung von Feuchtigkeit verwendet.

Auf Zellebene aktiviert der Kokospilz den Stoffwechsel, fördert den Abbau von Ablagerungen und trägt zur Reparatur von Zellschäden bei. Dies wirkt sich besonders bei chronischen Erkrankungen, die durch falsche Ernährung und Bewegungsmangel entstehen, positiv aus.

Funktionskreisbezug
Niere, Herz, Milz, Lunge

Wirkungsweise
harntreibend, beruhigend, senkt den Blutzuckerspiegel

Traditionelle Verwendung (Auszug):
harntreibend: Anwendung bei spärlichem oder ausbleibendem Urin, Durchfall, Ödemen, Stauungen von Flüssigkeit, die durch kalte oder heiße Flüssigkeit verursacht werden;

Förderung der Wasserausscheidung und Ausleitung von Feuchtigkeit: bewirkt eine physiologische Regulierung des Wasserhaushaltes

ALPINIAE OFFICINARI RHIZOMA blasenentzuendungheilen blasenentzündung cystitis

PU GONG YING – 蒲公英 – TARAXACI HERBA

Das mongolische Löwenzahnkraut wird in der TCM mitsamt seiner Wurzel als desinfizierende, kühlende und Gifte ausleitende Arznei verwendet.

Funktionskreisbezug:
Leber, Magen, Blase

Wirkungsweise:
antimikrobiell, Diuretikum (harntreibend), wird bei bei entzündlichen Erkrankungen der Harnwege eingesetzt; regt Leberzellen zu vermehrter Sekretion von Galle an; fördert die Bildung von Speichel und Magensaft, Adjuvans bei Lebererkrankungen, Cholezystopathie (Störung der Gallenabsonderung und Gallenausscheidung verbundene Krankheiten).

Traditionelle Verwendung (Auszug):
Ausleitung feuchter Hitze; Anwendung bei brennenden Schmerzen beim Urinieren, zur Befreiung der Harnwege; Anwendung bei Strangurie (erschwerter Blasenentleerung).

Anwendung bei Ikterus (Gelbsucht), Geschwüren im Bereich des Funktionskreises der Lunge; Geschwüren im Bereich von Dickdarm und Dünndarm

taraxacum blasenentzuendungheilen blasenentzündung cystitis harnwegsinfekt tcm kräutertee bei blasenentzündung

CHE QIAN ZI – 车前子 – PLANTAGINIS SEMEN

Die Samen des asiatischen Wegerichs werden in der TCM als ein Arzneimittel zum Ausscheiden und Umwandeln von Flüssigkeit eingesetzt.

Funktionskreisbezug:
Niere, Blase, Dünndarm, Lunge, Leber

Traditionelle Verwendung (Auszug):
Feuchtigkeit nach außen leiten; Anwendung bei schmerzhafter Funktionsstörung der Blase, spärlichem oder ausbleibendem Urin, Neigung zu Ödemen, Strangurie, Durchfall, Spannungs- und Völlegefühl

Kühlen von Hitze; Anwendung bei schmerzhaftem Wasserlassen, geschwollenen, geröteten Augen, Husten mit gelbem Auswurf

Ausleitung feuchter Hitze; Anwendung bei schmerzhaftem Wasserlassen, Durchfall, geschwollenen, geröteten Augen

Blasenentzündung heilen Buch

YI YI REN – 薏苡仁 – COICIS SEMEN

Der Hiobstränensamen wird nicht nur im Rahmen der TCM verwendet, sondern ähnlich wie Perlgraupen auch zur Zubereitung von Suppen und Eintöpfen. Hiobstränensamen empfehlen sich als süßes Stärkungsmittel, welches den Sehnen hilft, sich zusammenzuziehen und zu strecken.

Daneben ist Yi Yi Ren auch gegen Wind-Feuchte wirksam. Die Wurzel Jie Le hilf gegen Darmwürmer.

Funktionskreisbezug:
Milz, Magen, Lunge, Dickdarm

Wirkungsweise:
beruhigend, muskelentspannend, schmerzstillend, tumorhemmend, fiebersenkend, blutzuckerspiegelsenkend

Traditionelle Verwendung (Auszug):
Auflösen von Feuchte und Regulierung des Wasserhaushalts, Ableitung von Feuchtigkeit nach unten; Anwendung bei spärlichem Urin, Neigung zu Ödemen, Aszites (Bauchwassersucht);

Bei rheumatischen Beschwerden der Gelenke, Zur Kräftigung der Milz, zur Ableitung von Entzündungen und Eiter;

Auflösen von durch Wind-Kälte verursachten Blockaden; Beseitigung von Wind-Feuchte; Bei rheumatischen Beschwerden;

Ableitung von Feuchte-Hitze, Anwendung bei rheumatischen Beschwerden, schmerzhaftes urinieren, Ulzerationen in der Lunge sowie im Darmbereich, blutiger Stuhl, blutiger Auswurf

HUANG BO – 黄柏 – PHELLODENDRI CHINENSIS CORTEX

Die Rinde der „Gelben Tanne“ zählt zu den wichtigen Arzneien der TCM. Mit ihrer Hilfe kann Hitze und Feuchte abgeleitet werden. Mit Salz vermengt nährt Huang Bo das Yin, mit Wein versetzt leitet es Hitze aus dem oberen Jiao, verbunden mit blutunterlaufenen Augen, ab.

Funktionskreisbezug:
Niere, Blase, Dickdarm, Dünndarm

Wirkungsweise:
antibakteriell, harntreibend, galletreibend, senkt den Blutdruck und den Blutzuckerspiegel

Traditionelle Verwendung (Auszug):
Hitze und Feuchtigkeit ausleiten; Anwendung bei Durchfall, Dysenterie, Gelbsucht, Leukorrhöe, Strangurie durch Hitze und Feuchtigkeit, Kraftlosigkeit, Gelenkschwäche, Schwellungen in den Füßen, Schwellungen der Genitalien, nässende Hautausschläge, Juckreiz;

Glut aus dem Funktionskreis Niere ableiten; Anwendung bei Fieber durch Erschöpfung, Nachtschweiß, Spermatorrhoe; Feuer mildern, entgiften; desinfizieren, Anwendung bei Furunkeln, Karbunkeln; Ekzemen, Geschwüren, Verbrennungen; falsche Hitze in Verbindung mit Yin-Mangel reduzieren.

QU MAI – 瞿麦 – DIANTHI HERBA

In der TCM wird das Kraut der Pracht-Nelke als harntreibende Arznei in erster Linie dazu verwendet, Feuchtigkeit auszuscheiden bzw. sie umzuwandeln.

Funktionskreisbezug:
Niere, Blase, Herz, Dünndarm

Wirkungsweise:
harntreibend, wasser- und salztreibend

Traditionelle Verwendung (Auszug):
Befreiung der Harnwege, harntreibend; Anwendung bei spärlichem, ausbleibendem Urin, Miktionsstörungen mit blutigen Urin durch Hitze-Fülle;

Ausleitung feuchter Hitze; Anwendung bei schmerzhafter Miktion (Entleerung der Harnblase), spärlichem, ausbleibenden Urin, blutigem Urin.

***

Die Dekokte werden entweder für längere Zeit geköchelt und über den Tag verteilt getrunken, oder in pulverisierter Form mit heißem Wasser aufgegossen und mitsamt dem Bodensatz getrunken.

Die Wirkung von TCM Kräutertee bei Blasenentzündung ist nicht zu unterschätzen und wird durch die Kombination mit Akupunktur und ggf. Moxa nochmals verstärkt. Ich habe eine individuelle Rezeptur immer zu hause, und kann bei Bedarf darauf zurückgreifen (zum Glück war es im vergangenen Jahr gar nicht mehr nötig).

Mehr Infos unter: http://www.china-park.de/


*Hinweis: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich keine Medizinerin bin, sondern aufgrund meiner eigenen Geschichte auf die Suche nach natürlichen Lösungsansätzen für Blasenentzündungen gegangen bin, über die ich hier berichte. Dieser Blog dient reinen Informationszwecken und kann eine ärztliche Behandlung nicht ersetzen. Die hier veröffentlichten Informationen dürfen keinesfalls als Empfehlung zur Selbstmedikation verstanden werden. Bei ernsthaften gesundheitlichen Beschwerden sollte unbedingt einen Arzt oder Heilpraktiker zurate gezogen werden. *

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.