fbpx
blasenentzuendungheilen blasenentzündung blut im urin hämorrhagische Zystitis Harnwegsinfekt Hämaturie

Blasenentzündung mit Blut im Urin

Findet man Blut im Urin, sprechen Mediziner von einer Hämaturie. Dies kann vielerlei Ursachen haben, die immer ein Arzt abklären sollte.

Hämaturie

Bei Störungen an den “Filterstationen” in der Nierenrinde können vermehrt rote Blutkörperchen in den Urin gelangen. Als mögliche Auslöser kommen Nierenerkrankungen infrage, aber auch z.B. durch Leistungssport verursachte feine Verletzungen der Schleimhaut im unteren Harntrakt oder eine vermehrte Gefäßdurchlässigkeit durch körperlichen Stress.

Auch Entzündungen, Verletzungen oder Gewebswucherungen in Harnleiter und Harnblase können zu Blutungen führen, die sichtbare Spuren im Urin hinterlassen. Wenn die Symptome mit bloßem Auge erkennbar sind, handelt es sich um eine Makrohämaturie.

Manchmal sind die Blutanteile im Urin jedoch so minimal, dass sie mit bloßem Auge nicht erkennbar sind. Diese Veränderung bezeichnet man als Mikrohämaturie. Die roten Blutkörperchen werden dann oft nur bei Urinuntersuchungen im Labor erkannt.

Ursachen von Blut im Urin (Hämaturie)

  • Erkrankungen der Niere und der Harnwege
  • Prostataveränderungen
  • Gewebswucherungen im Gebärmutterbereich (Endometriose)
  • Blutgerinnungsstörungen, gerinnungshemmende Medikamente
  • bestimmte Infektionskrankheiten
  • Stoffwechselstörungen wie Diabetes
  • seltene Systemerkrankungen wie die Granulomatose mit Polyangiitis
  • Dauerkatheter
  • Blutbeimengungen während der Periodenblutung

u.a.

Hämoglobinurie

Roter Urin bedeutet nicht immer Blut im Urin. Zunächst einmal lässt sich rot gefärbter Urin manchmal auch schon alleine auf den Verzehr Roter Beete oder anderer roter Lebensmittel zurückführen.

Bei einigen Krankheitsbildern verfärben nicht die überzähligen roten Blutkörperchen den Urin, sondern übermäßig viel roter Blutfarbstoff (Hämoglobin). Dies nennt sich Hämoglobinurie.

Ursachen von Hämoglobinurie

  • erblich bedingte Formen von Blutarmut
  • Unverträglichkeitsreaktionen bei Bluttransfusionen
  • Allergien
  • Autoimmunkrankheiten
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Hepatitis C
  • Muskelschäden, z.B. nach Verletzungen

u.a.

blasenentzuendungheilen blasenentzündung blut im urin hämorrhagische Zystitis Harnwegsinfekt Hämaturie Bakterien


Blasenentzündung mit Blut im Urin (Hämorrhagische Zystitis)

Escherichia coli wird für den Großteil der Blasenentzündungen verantwortlich gemacht. Aber auch eine Reihe weiterer Bakterien, Viren und Pilze können einen Harnwegsinfekt auslösen.

Mögliche Erreger von Blasenentzündungen:

  • Enterokokken
  • Staphylo- oder Gonokokken (die Auslöser der Geschlechtskrankheit Tripper/Gonorrhö)
  • die Bakterienspezies Proteus mirabilis
  • Hefepilze der Gattung Candida, die auch Scheidenpilz auslösen
  • Chlamydien
  • bestimmte Viren

u.a.

Bei Blasenentzündung mit Blut im Urin sind der Auslöser häufig Viren. Verursacher der hämorrhagische Zystitis sind meist Adenoviren (Typ 11, 21) und Polyoma.

Bei der hämorrhagischen Zystitis entzündet die Blasenschleimhaut und kann brüchig oder rissig werden.

Blasenentzündung heilen Buch

Ursachen von Blasenentzündung mit Blut im Urin (hämorrhagische Zystitis)

Neben Virusinfektionen gibt es folgende wichtige Ursachen für hämorrhagische Zystitis:

  • Chemotherapie
  • häufige Urinrückhaltung: durch die volle Blase wird die Blasenwand häufig gedehnt, was zu einer Störung der Blutzirkulation führt
  • mechanische Hindernisse wie Tumore in der Blase und eine verengte Harnröhre, die die Blasenentleerung erschweren
  • Fremdkörper in der Blase
  • Eindringen schädlicher Bakterien in die Blase
  • Diabetes Mellitus
  • Erkrankungen der Schilddrüse

u.a.

Was tun bei Blut im Urin?

Hast du Blut im Urin gepaart mit Krankheitssymptomen wie Brennen beim Wasserlassen, Unterleibsschmerzen und häufigem Harndrang, so liegt wahrscheinlich eine hämorrhagische Zystitis (Blasenentzündung mit Blut im Urin) vor.

Findet sich lediglich Blut im Urin, aber ohne die typischen Symptome einer Blasenentzündung, so kann dies viele weitere Ursachen haben.

In jedem Fall solltest du einen Arzt aufsuchen, um die Ursache abklären zu lassen. Die Ursachen müssen nicht schwerwiegend sein, doch ist eine genaue Diagnose und ggf. Behandlung unabdingbar. Eine Blasenentzündung mit Blut im Urin sollte wie immer vor allem nicht verschleppt werden, um ein Aufsteigen in Richtung der Nieren zu vermeiden.


*Hinweis: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich keine Medizinerin bin, sondern aufgrund meiner eigenen Geschichte auf die Suche nach natürlichen Lösungsansätzen für Blasenentzündungen gegangen bin, über die ich hier berichte. Dieser Blog dient reinen Informationszwecken und kann eine ärztliche Behandlung nicht ersetzen. Die hier veröffentlichten Informationen dürfen keinesfalls als Empfehlung zur Selbstmedikation verstanden werden. Bei ernsthaften gesundheitlichen Beschwerden sollte unbedingt einen Arzt oder Heilpraktiker zurate gezogen werden. *

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.