fbpx
blasenentzuendungheilen blaenentzündung heilen cystitis harnwegsinfekt harnwegsinfektion blasenentzündung vorbeugen mit Sonnenlicht Heliotherapie Immunsystem Sonne Sun Gazing Sonnencreme

Blasenentzündung vorbeugen mit Sonnenlicht

Sonnenlicht wurde Jahrhunderte lang genutzt, um den Körper vor Infektionen zu schützen und das Immunsystem zu stärken. Nichts auf der Welt boostet Körper, Geist und Psyche vergleichbar. Erfahre, wie du das Sonnenlicht für dich nutzen kannst, und wie du damit auch Blasenentzündung vorbeugen kannst.

Die Sonne: die ultimative Energiequelle

Die Sonne ist die ultimative Energiequelle, welche über Jahrmillionen Leben auf der Erde ermöglicht hat. Holz, Mineralien und Brennstoffe sind letztendlich nichts anderes als in Materie gespeicherte Sonnenenergie. Dasselbe gilt für unsere Körperzellen: wir führen ihnen durch die Sonne energetisierte Glukose und Sauerstoff zu. Erst durch die Sonne wird es möglich, dass Luft sich erwärmt, dadurch Wasser von den Ozeanen aufnimmt und in Form von Wolken abtransportiert, um später als Regen oder Schnee wieder niederzuschlagen und Flüsse zu speisen, wodurch die Erde fruchtbar und Vegetation ermöglicht wird.

blasenentzuendungheilen blaenentzündung heilen cystitis harnwegsinfekt harnwegsinfektion blasenentzündung vorbeugen Sonnenlicht Heliotherapie Immunsystem Sonne Sun Gazing Sonnencreme
Alles Wachstum ist der Sonne zugewandt

Elektromagnetische Wellen beeinflussen Erde und Menschen

Die elektromagnetischen Wellen der Sonne haben einer große Bandbreite an Wellenlängen. Sie reichen von 0,00001 Nanometer kosmischer Strahlung bis etwa 4,990 Kilometer elektrischer Wellen. Es gibt kosmische Strahlen, Gamma Strahlen, Röntgenstrahlen, verschiedene Arten Ultravioletter Strahlen, das sichtbare Lichtspektrum, das aus sieben Farben besteht, kurzwelliges Infrarot, Infrarot, Radiowellen, und elektrische Wellen.

Nur ein kleiner Teil, nämlich das elektromagnetische Spektrum, erreicht die Erdoberfläche. Das menschliche Auge kann wiederum nur etwa 1% dieses Spektrums wahrnehmen. Obwohl wir beispielsweise die ultraviolette und Infrarot Strahlung mit dem Auge nicht wahrnehmen können, üben sie einen starken Einfluss auf uns aus.

Die therapeutische Wirkung Ultravioletten Lichts

Regelmäßige UV Strahlung hält Keime, Schimmel, Bakterien und Viren im Schach. Durch die stark immunstimulierende Wirkung der Sonne hemmt diese alle Arten von Krankheiten. Aus genau diesem Grund lässt sich mit Sonnenlicht auch Blasenentzündung vorbeugen und ihre Heilung unterstützen. Bevor Antibiotika in den 1930er Jahren entdeckt wurde – mit Penicillin als dem ersten – wurde von der medizinischen Gemeinschaft in Europa die heilende Wirkung der Sonne hoch geschätzt. Sonnenlichttherapie, auch Heliotherapie genannt, galt als erfolgreichste Behandlungsmethode für Infektionskrankheiten im späten 19. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts.

Aufstieg und Niedergang der Heliotherapie

Der dänische Physiker Dr. Niels Finsen erhielt 1903 einen Nobelpreis für die Behandlung von Tuberkulose mit Hilfe von ultraviolettem Licht.

In dessen Fußstapfen trat der Mediziner und Author, Dr. Auguste Rollier, der zum bekanntesten Heliotherapeuten (Lichttherapeuten) seiner Zeit wurde. Er operierte 36 Klinken mit über 1000 Betten im schweizerischen Leysin. Diese befanden sich auf einer Höhe von über 1500 Metern über dem Meeresspiegel, wo die UV Strahlung besonders intensiv ist. Dr. Rollier behandelte Krankheiten wie Tuberkulose, Knochenerweichung, Pocken, Hauttuberkulose und Wunden damit. Im Jahr 1933 wurden über 165 verschiedene Krankheiten mit Sonnenlicht behandelt.

Mit dem Tod Rolliers 1954 und der erstarkenden Pharmaindustrie geriet die Heliotherapie jedoch in Vergessenheit. Mit Beginn der 1980er Jahren wurden in der Öffentlichkeit immer mehr Nachrichten über die Risiken des Sonnenbadens und das Hautkrebsrisiko verbreitet. Heutzutage gilt die Sonne als Hauptschuldiger für Hautkrebs, bestimmte Stare, die zur Erblindung führen können, und Hautalterung. Viele Menschen tragen aus diesem Grund täglich Sonnencremes auf und benutzen Sonnenbrillen, welche die UV Strahlung ausfiltern.

blasenentzuendungheilen blaenentzündung heilen cystitis harnwegsinfekt harnwegsinfektion blasenentzündung vorbeugen mit Sonnenlicht Heliotherapie Immunsystem Sonne Sun Gazing Sonnencreme
In den Bergen ist die UV Strahlung besonders hoch

Was die Sonne Gutes für uns tut

Es lohnt sich jedoch, genauer hinzusehen. Sonnenlicht tut viel Gutes im Körper, und die folgenden sind nur ein paar der positiven Wirkungen von Sonnenlicht:

  • die im Sonnenlicht enthaltenen UV Strahlen stimulieren die Produktion von Schilddrüsenhormonen, was die Stoffwechselrate des Körpers erhöht. Dies unterstützt die Gewichtsreduktion und den Aufbau des Muskeltonus
  • UV Licht aktiviert ein wichtiges Hauthormon namens Solitrol. Dieses nimmt Einfluss auf das Immunsystem und viele der Steuerzentren unseres Körpers. Zusammen mit dem Zirbeldrüsenhormon Melatonin reguliert es unsere Stimmung und täglichen Biorhythmen -> Ein intaktes Immunsystem ist unerlässlich für jeden, der Blasenentzündung vorbeugen will
  • Das Hämoglobin in den roten Blutzellen benötigt UV Licht, um sich mit Sauerstoff zu verbinden, der für alle Zellfunktionen benötigt wird
  • Sonnenlicht kann Krankheiten heilen, bei denen Antibiotika aufgrund von Resistenzen nicht mehr wirken
    -> Dies ist besonders für Menschen interessant, die wegen hohen Antibiotikagaben aufgrund von chronischer Blasenentzündung Resistenzen entwickelt haben
  • Mit Hilfe von UV Strahlung baut der Körper das lebenswichtige Vitamin D auf

Ein Mangel an Sonnenlicht kann dementsprechend für nahezu alle Arten von Krankheiten mit verantwortlich gemacht werden.

blasenentzuendungheilen blaenentzündung heilen cystitis harnwegsinfekt harnwegsinfektion blasenentzündung vorbeugen mit Sonnenlicht Heliotherapie Immunsystem Sonne Sun Gazing Sonnencreme
Im Urlaub fahren wir instinktiv in die Sonne

Was hat es mit dem Ozonloch auf sich?

Die medizinische Gemeinschaft ist weltweit besorgt, da Hautkrebs auf der ganzen Welt drastisch ansteigt. UV Licht wird als Hauptursache von Hautkrebs angesehen. Dem erhöhten Vorkommen von Hautkrebs liegt die Theorie zugrunde, dass die dünner werdende Ozonschicht zu viel des keimtötenden UV Lichts auf die Erdoberfläche lässt.  Dies richte alle Arten von Schäden an, einschliesslich dem Schaden an Haut und Augenzellen.

Die keimtötende Frequenz der Ultravioletten Strahlung wird in der Stratosphäre durch die Ozonschicht ausgefiltert, sodass nur kleine Mengen die Erde erreichen. Diese sind nötig, um Luft und Wasser auf der Erde zu reinigen.

Um der Theorie der verstärkten UV Strahlung auf den Grund zu gehen, wurde in Punta Arenas, der größten südamerikanischen Stadt in der Nähe des antarktischen Ozonlochs, eine Studie durchgeführt. Diese beschäftigte sich mit den gesundheitlichen Problemen, welche mit dem dünneren Ozon in Zusammenhang gebracht wurden. Das Ergebnis war jedoch erstaunlich: es wurde keine Häufung gesundheitlicher Probleme gefunden, die auf die dünnere Ozonschicht zurückzuführen sind. In der Tat war die UV Strahlung in Punta Arenas zu gering, um eine merkliche Wirkung zu zeigen.

Ähnliche Ergebnisse lieferten Studien in den Vereinigten Staaten, die seit 1974 die UV Strahlung auf der Erde messen. Entgegen der Erwartungen wurde festgestellt, dass die UV Strahlung, welche die Erdoberfläche erreicht, jedes Jahr sogar leicht zurück geht.

Selbst wenn die UV Strahlung zunähme, bedeutet dies nicht, dass hierdurch die Hautkrebsrate ansteigen würde. Hautkrebs ist nämlich in Ländern mit weniger Sonnenlicht weiter verbreitet als etwa im Mittelmeerraum, neben anderen Beschwerden wie Müdigkeit, Depressionen, Schlaflosigkeit, Alkoholismus und Suizid. Die Bewohner der Orkney und Shetland Inseln im Norden Schottlands haben 10 Mal mehr Melanome als die Bewohner der Mittelmeerinseln.

In den Bergregionen des Himalayas oder der Schweiz und um den Äquator herum, wo die UV Strahlung am stärksten ist, müsste die Bevölkerung eigentlich am meisten Hautkrebs haben, doch ist das Gegenteil der Fall. Auch die Tatsache, dass Hautkrebs meist an Stellen diagnostiziert wird, die weniger stark der Sonne ausgesetzt sind, stellt den Zusammenhangs zwischen UV Licht und Hautkrebs in Frage.

Neue Bewertung der Heliotherapie

Solche Erkenntnisse haben zu neueren Studien über den Einsatz von UV Licht zur Behandlung von Krankheiten geführt. Die U.S. Food and Drug Administration hat inzwischen Lichttherapie zur Behandlung von fortgeschrittenem Speiseröhrenkrebs und frühem Lungenkrebs zugelassen. Obwohl seit über 100 Jahren bekannt ist, dass Licht kranke Zellen abtöten kann, haben erst jüngere Studien zu einem erneuten Interesse an der Lichttherapie geführt. Diese lassen auf Erfolge in der Behandlung von Blasenkrebs, fortgeschrittenem Lungenkrebs und Speiseröhrenkrebs, Endometriose, Schuppenflechte, Autoimmunkrankheiten und Augenkrankheiten hoffen. In einer Studie konnte mit Hilfe der Lichttherapie 79 Prozent von Lungenkrebs im frühen Stadium geheilt werden.

blasenentzuendungheilen blaenentzündung heilen cystitis harnwegsinfekt harnwegsinfektion blasenentzündung vorbeugen mit Sonnenlicht Heliotherapie Immunsystem Sonne Sun Gazing Sonnencreme
Heliotherapie: ein kostenfreies Geschenk der Natur

Regelmäßiges Sonnenbaden scheint auch heutzutage immer noch eine der besten Maßnahmen zur Vorbeugung von Krebs zu sein, und zwar erstaunlicherweise einschliesslich Hautkrebs.

Auch die wissenschaftlichen Gemeinschaft ist langsam überzeugt

Im Jahr 2004 stellte auch der weltweit anerkannte Dermatologe Dr. Bernard Ackerman, der kürzlich den Master Award von der American Academy of Dermatology erhielt, in einem New York Times Artikel die gemeinhin akzeptierte Vermutung der Verbindung zwischen Sonnenlicht und Melanomen (schwarzer, höchst bösartiger Hautkrebs) infrage.

Um seine Argumente zu bekräftigen, zitierte er einen Artikel in Archives of Dermatology, der zu dem Schluss kommt, dass es keinen Beweis gibt, der die Meinung unterstützt, dass Sonnencremes Melanome verhindern kann. Auch stellte er fest, dass trotz der Schäden, die ein Sonnenbrand auslösen kann, kein Hinweis darauf besteht, dass dieser Hautkrebs verursacht.

Dr. Ackermann stellt weiter fest, dass die Ausweitung der diagnostischen Definition von Melanomen heute eine weitaus größere Bandbreite an Symptomen als solche klassifiziert als noch vor 30 Jahren, was zum statistischen Anstieg von Hautkrebs beiträgt.

Sonnencremes: brauchen wir sie wirklich?

Es gibt zwei Arten von Sonnencremes, nämlich physikalische und chemische Filter. Physikalische Filter enthalten beispielsweise Talk, Titandioxid oder Zink Oxid. Chemische Filter verwenden Chemikalien wie Methoxycinnamat, P-Aminobenzoesäure und Benzophenon. Diese nehmen bestimmte UV Frequenzen, die Sonnenbrand verursachen, auf, während sie andere hindurch lassen.

Physikalische Filter

Titandioxid und Zink Oxid sind in den letzten Jahren zunehmend ins Visier der Krebsforschung geraten. Studien geben Anlass zur Annahme, dass diese Stoffe durch enthaltene Nanoteilchen das Zellwachstum stören können. Die winzigen Partikel sollen die Lipid-Barriere durchbrechen und in die tiefen Hautschichten und in die Blutbahn eindringen.

Nanopartikuläres Titandioxid schädigt Studien zufolge die DNA und gilt als Mitauslöser von Alzheimer, Epilepsie und Autismus. Nanopartikuläres Zinkoxid wird verdächtigt, Darmzellen und Hirnstammzellen abzutöten. Beide Substanzen scheinen die Plazentaschranke von Schwangeren ungehindert überwinden zu können und stellen somit eine potentielle Gefahr für die Entwicklung von Babys im Mutterleib dar.

Bislang waren Nanoteilchen ohne angemessene Deklarierung in Sonnenschutzmitteln enthalten. Seit 2013 ist nun eine europaweit einheitliche Kosmetikverordnung in Kraft, derzufolge Nanopartikel auf Kosmetikprodukten deklariert werden müssen.

Chemische Filter

Sonnencremes, die P-Aminobenzoesäure (Englisch Para-Aminobenzoic Acid (PABA)) enthalten, filtern nicht nur die therapeutische und heilende Wirkung der Sonne heraus, sondern können auch Gen-Defekte in der Haut verursachen. Eine Studie der Food and Drug Administration fand heraus, dass 14 von 17 Sonnencremes, die PABA enthielten, krebsauslösend sein können. Durch den Schaden an Genen und Chromosomen können Zellen sich nicht mehr richtig reproduzieren.

Große Mengen an Sonnencreme, die auf den Körper aufgetragen werden, stellen eine große Belastung für die lebendigen Hautzellen dar. Diese werden mit allen Arten von potentiell allergieauslösenden Chemikalien bombardiert und interferieren mit dem Schutzmechanismus der Haut. Aufgrund der Gefahr, die diese für die Haut darstellen, wurden manche Chemikalien wie etwa 5-Methoxypsoralen aus Sonnencremes verbannt.

Die größte Gefahr von Sonnencremes besteht jedoch darin, dass sie Menschen dazu verführt, viel zu lang in der Sonne zu bleiben, da der Sonnenbrand erst viele Stunden später einsetzt. So stellte eine Studie aus dem Jahr 1995 fest, dass Menschen in Westeuropa und Skandinavien, die oft Sonnencremes benutzten, überproportional häufig unter Hautkrebs litten. Durch den Gebrauch von Sonnencremes, die nur die für Sonnenbrände verantwortliche UVB Strahlung herausfiltern, nehmen Sonnenbadende viel zu viel der UVA Strahlung auf. Dies wäre ohne Sonnencreme durch die schnell einsetzende Rötung als „Warnsystem“ des Körpers nicht möglich.

Auch der Gebrauch von Sonnencremes, die sowohl UVA als auch UVB herausfiltern, ist fraglich, da der Körper immer noch von den stark säurebildenden Chemikalien überflutet und die für das Immunsystem wichtige UV Strahlung komplett ausgefiltert wird. 

blasenentzuendungheilen blaenentzündung heilen cystitis harnwegsinfekt harnwegsinfektion blasenentzündung vorbeugen mit Sonnenlicht Heliotherapie Immunsystem Sonne Sun Gazing Sonnencreme
Sonnencremes sind von zweifelhaftem Nutzen

Fazit:

Die übermäßige Aufnahme von UVA Licht durch den Gebrauch von UVB Blockern, zusammen mit den in Sonnencremes enthaltenen schädlichen Chemikalien können sogar zur Entstehung von Hautkrebs beitragen.

Achtung: Medikamente, Kosmetika und Sonnenlicht!

Eine chemische Interferenz in den Selbstschutz Mechanismus des Körpers kann sich sehr ungünstig auswirken. Der Gebrauch bestimmter Medikamente oder Chemikalien macht die Haut und Augen überempfindlich gegenüber der Sonne, sodass diese selbst nach nur wenigen Minuten in der Sonne geschädigt werden können.

Zu diesen Substanzen gehören:

  • Antibakterielle Substanzen wie Sulfa
  • die bereits erwähnten PABA und andere in Sonnencremes enthaltenen Substanzen
  • Blutzucker senkende Medikamente die von Diabetikern eingenommen werden
  • Diuretika (harntreibende Mittel) um Bluthochdruck zu kontrollieren
  • Beruhigungsmittel
  • Antidepressiva
  • Breitband-Antibiotika
  • Antiarrhythmika, die abnormale Herzrhythmen unterdrücken
  • viele Arten von Seifen
  • Antiseptische Verbindungen und synthetische Inhaltsstoffe in den meisten Schönheitsprodukten
  • Antihistaminika, die bei Erkältungen und Allergien angewandt werden

Es ist viel einfacher, die Ursache eines Problems zu behandeln, als seine vielfältigen Symptome zu unterdrücken. Wenn du eins der oben genannten Medikamente oder Produkte zu dir nimmst kann ein Heilpraktiker dabei helfen, diese ggf. abzusetzen und den Körper wieder in sein natürliches Gleichgewicht zu bringen (sehr empfehlenswert sind beispielsweise die Methoden der Traditionell Chinesischen Medizin). Kontrolliertes Sonnenbaden (anfangs nur für wenige Minuten) hilft dem Körper ebenfalls dabei, wieder in Balance zu kommen.

Achtung: Ernährung und Sonnenlicht!

Sonnenlicht ist zwar für Menschen mit einer ausgewogenen Ernährung ein vielversprechendes Heilmittel, doch kann die Sonne bei Menschen mit einem ungünstigen Lebensstil unerwünschte Effekte triggern.

Folgende Substanzen können die Haut hoch empfindlich gegenüber der UV Strahlung machen:

  • Säurebildende Lebensmittel wie Zucker, Weißmehl, Fleisch sowie Alkohol und Zigaretten
  • Medikamente und halluzinogene Drogen
  • Diuretika wie Kaffee oder Schwarztee entwässern den Körper und entziehen somit den Hautzellen Wasser, was diese gegen die Hitzestrahlung der Sonne schutzlos macht
  • Stress kann die Haut aufgrund der Stresshormone und veränderter Spannung in der Haut sehr empfindlich gegenüber der Sonne machen
  • Toxine im Innern des Körpers, die von der Leber aufgrund von Überbelastung nicht abgebaut werden können, werden an Nieren und Haut weitergegeben, was die Haut ebenfalls sehr empfindlich gegenüber den natürlichen Elementen wie dem Sonnenlicht macht.

Die Zusammenhänge zwischen Lebensstil und Sonnenlicht sind besonders wichtig zu wissen für Menschen mit heller Haut, in welche die UV Strahlung tiefer eindringen kann als bei dunkelhäutigeren Menschen, deren Haut viel Melanin enthält.

Überempfindlichkeit gegenüber der Sonne, sowohl auf der Haut als auch in den Augen, kann auch eine erhöhte Toxizität des Körpers hinweisen. Wenn die Sonne daraufhin gemieden wird, kann dies zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Besser ist es, toxische Lebensmittel auszumachen, zu vermeiden und den Körper von innen zu reinigen.  

blasenentzuendungheilen blaenentzündung heilen cystitis harnwegsinfekt harnwegsinfektion blasenentzündung vorbeugen mit Sonnenlicht Heliotherapie Immunsystem Sonne Sun Gazing Sonnencreme
Vitalstoffreiche Ernährung schützt die Haut

Besondere Vorsicht ist geboten bei Pflanzenölen!

Besonders mehrfach ungesättigte Fette, wie sie in dünnen Pflanzenölen, vielen Arten von Margarine, Salatdressings, Mayonnaise usw. enthalten sind, sind extrem schädlich für den Körper und erhöhen beispielsweise das Brustkrebsrisiko um 69 Prozent. Einfach ungesättigte Fette, wie sie etwa in Olivenöl vorkommen, reduzieren im Vergleich das Brustkrebsrisiko um 45 Prozent.

Durch mechanische Verfahren gewonnene Öle enthalten beide Arten von Fetten, und in Kombination haben beiden ihren Nutzen für den Körper. Durch den Raffinationsprozess werden jedoch die einfach ungesättigten Fette aus dem Öl entfernt, wodurch die mehrfach ungesättigten Fette hochreaktiv werden und beginnen, die Zellen zu schädigen.

Die mehrfach ungesättigten Fette ziehen nun schnell eine große Menge freier Radikale an und oxidieren. Die Sauerstoff Moleküle verlieren ein Elektron, was eine Kettenreaktion auslöst, da sie daraufhin anderen Molekülen das fehlende Elektron rauben, um sich selbst zu stabilisieren. Dieser hochreaktive Prozess schädigt Zellen, Gewebe und Organe schnell. Durch den Raffinationsprozess wird auch das enthaltene Vitamin E zerstört, welches als Antioxidant dem Oxidationsprozess entgegenwirken kann. Freie Radikale werden als eine der Hauptursachen für den Alterungsprozess und degenerative Krankheiten angesehen.

Bei der Raffination unterlaufen die Fette dramatische chemische Transformationen. Die Öle werden unter anderem raffiniert, desodoriert, mit Lösungsmitteln behandelt und in Transfette verwandelt.

Besonders frittierte Nahrungsmittel wie Pommes Frittes oder Hamburger können den Körper mit freien Radikalen überfluten. Aber auch die meisten verarbeiteten Lebensmittel wie Chips, Doughnuts, Kekse, Frühstückscerealien usw. enthalten schädliche Transfette.

Menschen, die mehrfach ungesättigte Fettsäuren zu sich nehmen und sich übermäßig der Sonne aussetzen, produzieren hormonähnliche Prostaglandine im Körper, die das Immunsystem unterdrücken und somit durch Entstehung aller Arten von Krankheiten beitragen. Daneben entstehen freie Radikale, die die Zellen schädigen. Wenn diese ins Hautgewebe gelangen, können sogar kleine Mengen ultravioletten Lichts die Haut verbrennen und schädigen.

Noch vor 80 bis 90 Jahren hatten die Menschen viel kleinere Mengen an Ölen in ihrer Ernährung zur Verfügung als es heute der Fall ist. Sonnencremes waren nicht verfügbar, und degenerative Krankheiten waren ebenfalls sehr selten, obwohl die Menschen viel Zeit im Sonnenschein verbrachten.

Blasenentzündung heilen Buch

Über die Gefahren von Mangel an Sonnenlicht

Mit Sonnenlicht erhöht sich der Umsatz von Sauerstoff im Körpergewebe, aber ohne es beginnen unsere Zellen, nach Sauerstoff zu hungern. Dies unterdrückt das Immunsystem mit jedem Jahr mehr und führt zu zellulären Dysfunktionen, vorzeitigem Altern und Krankheiten. Es ist paradox, dass Kranke sich normalerweise innen aufhalten, mit geschlossenen Fenstern und Vorhängen, denn die Sonne könnte ihnen schnell wieder zu bester Gesundheit verhelfen.

Der durch unzureichendes Sonnenlicht verursachte Vitamin D-Mangel betrifft bis zu 60% aller Krankenhauspatienten, bis zu 80% aller Pflegeheim Patienten und 76% aller Schwangeren.

Es wurde herausgefunden, dass viele Menschen an Hautkrebs erkranken, die in ihrem Leben sehr wenig Sonnenlicht erhielten, und unter künstlichem Licht arbeiten. Künstliches Licht schwächt die natürliche Immunität und Fensterscheiben filtern UV Licht zusätzlich heraus.

Andere Studien stellten fest, dass je mehr Sonnenlicht ein Mensch erhielt, desto geringer sein Krebsrisiko war, und desto weniger Sonnenlicht ein Mensch erhielt, desto höher sein Krebsrisiko war, was vor allem auf die Bildung von Vitamin D durch Sonnenlicht zurückzuführen ist. Derselbe Zusammenhang wurde vom American National Institute of Health (NIH) für  viele andere Krankheiten, inklusive Osteoporose, Rheumatoide Arthritis, Herzkrankheiten und Diabetes festgestellt.

blasenentzuendungheilen blaenentzündung heilen cystitis harnwegsinfekt harnwegsinfektion blasenentzündung vorbeugen mit Sonnenlicht Heliotherapie Immunsystem Sonne Sun Gazing Sonnencreme
Kranke halten sich bedauerlicherweise normal drinnen auf

Was die Sonne für deine Gesundheit tun kann

Eine ausgewogene Zufuhr von Sonnenlicht, je nach Hauttyp, bietet zusammen mit einer nährstoffreichen Ernährung und einem ausgewogenen Lebensstil den besten Schutz gegen alle Arten von Krankheiten.

Die folgenden sind nur einige Beispiele dafür, was Sonnenlicht für dich tun kann:

  • senkt den Blutdruck und den Ruhepuls
  • verbessert die Herzleistung
  • reduziert Cholesterol Level, wenn nötig
  • erhöht den Glycogen Speicher in der Leber
  • bringt den Blutzucker ins Gleichgewicht
  • verbessert Energie, Ausdauer, und Muskelstärke
  • verbessert die Widerstandskraft des Körpers gegen Infektionen durch den Anstieg von Lymphozyten und die Phagozytoseaktivität (die durchschnittliche Zahl von Bakterien, die durch Leukozyten im Blut des Patienten aufgenommen werden)
  • verbessert den Sauerstofftransport des Blutes
  • erhöht die Produktion von Geschlechtshormonen
  • erhöht die Widerstandskraft der Haut gegenüber Infekten
  • erhöht die Stresstoleranz und reduziert Depressionen
  • reduziert den Bedarf an Schmerzmitteln

UV Strahlung kann Meerwasser bis zu einer Tiefe von mehreren Metern reinigen und auch die Haut von schädlichen Keimen desinfizieren. UV Strahlung kann sogar in das Gehirn eindringen und wird für eine normale Zellteilung benötigt.

Nach einem kalten Winter zieht es die Menschen förmlich in die Sonne. An einem sonnigen Tag saugen wir das Sonnenlicht hungrig in uns auf. Es ist ein natürlicher Instinkt des Körpers, die heilenden und reinigenden Eigenschaften des Sonnenlichts aufzunehmen. Der Körper sendet Signale, wenn genug Sonne aufgenommen wurde, und kann selbst mit einer Überbelastung gut umgehen. 

blasenentzuendungheilen blaenentzündung heilen cystitis harnwegsinfekt harnwegsinfektion blasenentzündung vorbeugen mit Sonnenlicht Heliotherapie Immunsystem Sonne Sun Gazing Sonnencreme
Sonnenlicht macht glücklich

Das Beste vom Besten: Körperliches Training im Sonnenlicht

Sonnenlicht und körperliches Training haben, jedes für sich genommen, eine ausgezeichnete Wirkung auf die Gesundheit. Wenn sie jedoch kombiniert werden, wird die positive Wirkung multipliziert.

Besonders der Muskelaufbau wird durch das Sonnenlicht enorm unterstützt. In der männlichen Physiologie ist der Muskelaufbau mit der Produktion des männlichen Geschlechtshormons Testosteron verbunden. Wenn Sonnenlicht auf den Körper trifft, erhöht der Körper die Testosteronproduktion substanziell. Am besten ist die Wirkung jedoch, wenn das Sonnenlicht direkt auf die männlichen Genitalien trifft. Die Testosteronproduktion steigt dann nämlich um 200 % an (im Vergleich zu 120% an, wenn Brust oder Rücken der Sonne ausgesetzt werden). Die Kombination aus Sonne und körperlichem Training ist ideal, um einen starken, muskulösen und gesunden Körper mit optimalen reproduktiven Fähigkeiten zu entwickeln.

Dasselbe gilt  für Frauen. Sonnenlicht erhöht die Produktion der weiblichen Geschlechtshormone und kann den natürlichen Menstruationszyklus innerhalb weniger Wochen ins Gleichgewicht bringen.

Daneben gilt die Kombination aus Sonnenlicht und Training als herausragende Behandlungsmethode bei Bluthochdruck. Sie verbessert den Gesundheitszustand von Diabetikern dramatisch und wirkt sich auf alle oben genannten Krankheitsbilder nochmals zusätzlich positiv aus.

Was die unglaubliche Sonnenlicht / Trainings Kombination sonst noch für dich tun kann:

  • sie reduziert Stress Level, Nervosität, Angstzustände und emotionale Dysbalancen
  • sie erhöht die Stresstoleranz, das Selbstbewusstsein, die Kreativität und Vorstellungskraft
  • sie reduziert die Neigung, ungesunden Gewohnheiten wie Rauchen und Alkoholkonsum nachzugehen 
blasenentzuendungheilen blaenentzündung heilen cystitis harnwegsinfekt harnwegsinfektion blasenentzündung vorbeugen mit Sonnenlicht Heliotherapie Immunsystem Sonne Sun Gazing Sonnencreme
Sport und Sonne sind ein absolutes Erfolgspaar

Was kann ich tun, um die richtige Menge an UV Licht zu erhalten?

Um von den gesundheitsfördernden Eigenschaften des Sonnenlichts zu profitieren, ist ein Minimum von 15-20 Minuten in der Sonne drei Mal pro Woche erforderlich. Alternativ ist ein Spaziergang für 40 bis 60 Minuten mehrmals pro Woche ein guter Weg, Körper und Geist gesund zu halten.

Es ist für den Körper immer gut, Zeit draußen an der frischen Luft zu verbringen. Der Körper kann auch im Winter und bei bewölktem Himmel eine gewisse Menge Vitamin D bilden.

Wenn du mehr Sonnenlicht erhalten möchtest, aber nicht die Zeit hast, dich viel in der Natur aufzuhalten, können dir folgende Tipps helfen:

  • Fenster sollten aus einem Glas bestehen, das alle Arten von UV Strahlung hindurch lässt
  • Vorhänge sollten soweit wie möglich zurückgezogen werden, um möglichst viel Sonnenschein hinein zu lassen
  • Wenn es das Klima zulässt, lasse die Fenster geöffnet
  • Vollspektrum Licht ist der beste Ersatz für Sonnenlicht; installiere davon so viel wie möglich in InnenräumenEin Winterurlaub in den Bergen oder in einem sonnigen Land kann das Immunsystem während der kalten Monate im Gleichgewicht halten und Grippe und Erkältung vorbeugen. Der Körper kann das produzierte Vitamin D für 4-6 Wochen speichern, um ihn durch graue Wintertage zu bringen; es empfiehlt sich jedoch, die Speicher wann immer möglich wieder aufzufüllen. UV Licht Lampen können im Winter übrigens hilfreich sein und die reduzierte Sonneneinstrahlung ausgleichen.  Achtung: Solarien können das Hautkrebsrisiko erhöhen und sind kein guter Ersatz für Sonnenlicht! Solarien nutzen starke elektromagnetische Felder, die für Krebswachstum mit verantwortlich gemacht werden.
blasenentzuendungheilen blaenentzündung heilen cystitis harnwegsinfekt harnwegsinfektion blasenentzündung vorbeugen mit Sonnenlicht Heliotherapie Immunsystem Sonne Sun Gazing Sonnencreme
Auf die richtige Menge UV Strahlung kommt es an

Sonnenbaden richtig gemacht

Während in heißen Ländern die Mittagshitze zwischen 10:00 Uhr und 15:00 Uhr gemieden werden sollte, ist diese Uhrzeit in nördlicheren Ländern während des Herbstes, Winters und Frühjahrs die beste Zeit zum Sonnenbaden.

Für das Sonnenbad empfiehlt es sich, alle Fette vom Körper zu entfernen und am besten vorher zu duschen. Am Anfang werden die besten Ergebnisse erzielt, wenn man den ganzen Körper (falls es die Umstände zulassen) für ein paar Minuten der Sonne aussetzt. Die Dauer des Sonnenbades kann täglich ein wenig erhöht werden, bis, je nach Hauttyp, 20 bis 30 Minuten erreicht sind.

Achtung, Sonnenbrillen filtern UV Licht aus! Der Gebrauch von Sonnenbrillen wird für bestimmte degenerative Augenkrankheiten wie Makuladegeneration und Verschlechterung der Sehfähigkeit mit verantwortlich gemacht. Augen brauchen UV Licht, um Schäden zu reparieren und Zellen zu erneuern.

Die uralte Praxis des Sun Gazing

Das menschliche Auge ist ein hochkomplexes Organ und wie ein Foto-Objektiv in der Lage, das gesamte Spektrum des Sonnenlichts in verschiedene Farben herunter zu brechen. Die unterschiedlichen Strahlen werden im Gehirn kodiert und an das Körpersystem und Organe weitergegeben. Die lebenswichtigen inneren Organe benötigen unterschiedliche Farben des Lichtspektrums, um richtig zu funktionieren. Die Nieren benötigen beispielsweise rot, Herzzellen benötigen Gelb und Leberzellen grünes Licht.

Die regelmäßige Betrachtung der Sonne kann Mangelerscheinungen in allen Körperzellen ausgleichen.

Die Betrachtung der Sonne sollte in den frühen Morgenstunden oder ein bis zwei Stunden vor Sonnenuntergang praktiziert werden. Schaue die Sonne am ersten Tag für maximal 10 Sekunden entspannt an. Blinzeln ist erlaubt, es muss kein beständiger Blick in die Sonne sein. In den darauffolgenden Tagen kannst du jeden Tag 10 Sekunden hinzufügen, bis nach zehn Tagen etwa 100 Sekunden erreicht sind. Für beste Ergebnisse sollte die Praxis für drei Monate fortgeführt werden, bis man die Sonne für bis zu 15 Minuten fixieren kann.

An diesem Punkt durchdringt das Sonnenlicht den Hypothalamus, ein wichtiges Steuerzentrum des vegetativen Nervensystems, das hinter der Netzhaut in Richtung Gehirn verläuft. Die extra Energie, welche das Gehirn auf diesem Wege erhält, führt zu einer drastischen Reduktion von Sorgen und mentaler Anspannung. Dies hilft dabei, ein positiveres Mindset und erhöhtes Selbstbewusstsein zu erlangen. Durch die Reduktion der Anspannung kann der Körper die neu freigewordenen Energien auf weitere physische und psychische Heilung lenken. 

blasenentzuendungheilen blaenentzündung heilen cystitis harnwegsinfekt harnwegsinfektion blasenentzündung vorbeugen mit Sonnenlicht Heliotherapie Immunsystem Sonne Sun Gazing Sonnencreme
Sun Gazing funktioniert gut beim Sonnenuntergang

Ein paar abschliessende Tipps zum Thema Sonne:

  • Der Körper bildet mit Hilfe der Sonne wichtiges Vitamin D im Körper. Achtung ist jedoch
    geboten bei synthetisch hergestellten Vitamin D Pillen. Diese haben im Vergleich zu natürlichem Sonnenlicht eine sehr geringe Wirkung. Vitamin D, das Lebensmitteln künstlich zugefügt wird, kann sogar ernsthafte Nebenwirkungen hervorrufen.
  • Viele Seifen und Kosmetika haben eigentlich nichts auf der Haut verloren und können diese der Sonne gegenüber überempfindlich machen. Verwende am besten nur Naturkosmetika und wende Seife nur an den kritischen Stellen an
  • Um schädliche Transfette zu vermeiden, kaufe am besten so wenig verarbeitete Lebensmittel wie möglich ein und koche so oft wie möglich aus Grundzutaten selbst
  • Wenn du überempfindlich gegenüber Sonnenlicht bist, kann es ratsam sein, den Körper von innen zu reinigen. Darmreinigung, Nierenreinigung, Leberreinigung oder eine Entschlackung können wie ein Reset auf den Körper wirken und ihn von innen heraus verjüngen
  • In den heißen Sommermonaten oder im Urlaub in tropischen Ländern ist während der Mittagshitze der beste physikalische Sonnenfilter noch immer Stoff. Luftige Leinenhosen oder Baumwollhemden schützen ausgezeichnet vor der Sonne und können gleichzeitig schön aussehen
  • wenn du dich doch einmal verbrannt hast, helfen Aloe Vera Gel, Kokosnuss Öl oder Olivenöl, die Haut zu pflegen und zu hydrieren. Besonders Aloe Vera Gel erzielt selbst bei schwersten Verbrennungen beste Ergebnisse

Fazit

Sonnenlicht ist ein kostenfreies und fantastisches Mittel, um die Gesundheit zu boosten – man muss nur wissen, wie man diese Energiequelle richtig anzapft. Ein unausgewogener Lebensstil wirkt als Trigger und kann die Haut sehr empfindlich gegenüber dem Sonnenlicht machen. Wenn wir uns hingegen „lebensfreundlich“ verhalten, dann wird auch die Sonne als ewige Quelle des Lebens unser bester Verbündeter werden. So kannst du deine physische und mentale Leistungsfähigkeit auf ein ungeahntes Level bringen und auch Blasenentzündungen vorbeugen.

blasenentzuendungheilen blaenentzündung heilen cystitis harnwegsinfekt harnwegsinfektion blasenentzündung vorbeugen mit Sonnenlicht Heliotherapie Immunsystem Sonne Sun Gazing Sonnencreme
Im Einklang mit der Natur funktioniert der Mensch am besten


*Hinweis: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich keine Medizinerin bin, sondern aufgrund meiner eigenen Geschichte auf die Suche nach natürlichen Lösungsansätzen für Blasenentzündungen gegangen bin, über die ich hier berichte. Dieser Blog dient reinen Informationszwecken und kann eine ärztliche Behandlung nicht ersetzen. Die hier veröffentlichten Informationen dürfen keinesfalls als Empfehlung zur Selbstmedikation verstanden werden. Bei ernsthaften gesundheitlichen Beschwerden sollte unbedingt einen Arzt oder Heilpraktiker zurate gezogen werden. *

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.